Profis für Azubis

ausbildungsstelle.com interviewt Personalprofis zum Thema Bewerberauswahl und optimale Bewerbung

zur Übersicht »

Mathias Weber,
Geschäftsführer

"... Wir schätzen Bewerber, die durch Eigeninitiative auf die Ausbildungsstelle aufmerksam geworden sind und nicht nur vom Arbeitsamt geschickt wurden. ..."


Interview:

ausbildungsstelle.com: Was zeichnet die Ausbildung in Ihrem Unternehmen aus? Was macht Ihr Unternehmen besonders attraktiv für Berufsstarter?

Mathias Weber: Der Vorteil in unserer Firma ist, dass alte Medien (Bücher, Zeitschriften) mit dem neuen Medium Internet kombiniert werden. Der Auszubildende erhält Einblicke in das normale Verlags- und Druckgeschäft aber auch in die Verwaltung und Entwicklung von Web-Seiten.

ausbildungsstelle.com: Bei Ihnen bewerben sich viele junge Menschen. Welche Kompetenzen, außer guten Noten, setzen Sie voraus?

Mathias Weber: Wichtig für die Ausbildung bei uns ist, dass die Auszubildenden auf Menschen zugehen können, offen sind und auch sehr selbstständig und zuverlässig arbeiten können.

ausbildungsstelle.com: Auf was achten Sie bei der Bewerbung?

Mathias Weber: Pluspunkte sammelt der Bewerber, wenn er sich in der Schulzeit auch an besonderen Aktivitäten beteiligt hat, z.B. die Mitarbeit oder Herausgabe einer Schülerzeitung bzw. Web-Seite, Teilnahme an einer Theater-AG, Praktika, Ferienjobs u.ä. Das kann wichtiger als sehr gute Noten sein.

ausbildungsstelle.com: Wie läuft das Auswahlverfahren bei Ihnen im Hause ab?

Mathias Weber: Es finden Tests im Lektorat, der Redaktion und im Marketing statt.

ausbildungsstelle.com: Wie viele Bewerbungen sichten Sie etwa jährlich im Rahmen Ihrer Bewerberauswahl?

Mathias Weber: Das ist sehr unterschiedlich.

ausbildungsstelle.com: Was sollten die Bewerber auf jeden Fall beachten?

Mathias Weber: Es sollten nur Ausbildungsberufe ausgewählt werden, in denen man die Tätigkeiten ausüben kann, die einem Spaß machen. Wenn man sehr gut und engagiert ist, hat man auch in den Berufen eine Chance, die sehr beliebt sind.

ausbildungsstelle.com: Welche Fehler werden häufig gemacht? Wo stellen Sie Defizite bei Ihren Bewerbern fest?

Mathias Weber: Die Bewerber haben häufig falsche Vorstellungen vom Berufsleben. Daher ist es auf jeden Fall sinnvoll, in der Schulzeit ein mehrwöchiges Praktikum bei einer Firma zu machen, die in dem Bereich tätig ist, in dem man später eine Ausbildung machen möchte.

ausbildungsstelle.com: Wie sieht für Sie der perfekte Azubi aus?

Mathias Weber: Niemand ist perfekt und das ist auch gut so. Alles kann man lernen. Wichtig ist, dass man lernwillig, ehrgeizig und teamorientiert ist.

ausbildungsstelle.com: Wie meinen Sie, können sich Schulabgänger optimal auf das entscheidende Bewerbungsgespräch vorbereiten?

Mathias Weber: Einfach locker zum Gespräch kommen und sich nicht verstellen. Eine besondere Vorbereitung ist nicht nötig.

ausbildungsstelle.com: Warum nutzen Sie Onlineplattformen wie ausbildungsstelle.com für Ihre Bewerbersuche?

Mathias Weber: Wir schätzen Bewerber, die durch Eigeninitiative auf die Ausbildungsstelle aufmerksam geworden sind und nicht nur vom Arbeitsamt geschickt wurden.

ausbildungsstelle.com: Was geben Sie den Schulabgängern ganz persönlich mit auf den Weg?

Mathias Weber: Schulabgänger sollten sich genau überlegen, welche Fähigkeiten und Talente sie haben und darauf aufbauend den weiteren Lebensweg planen. In jungen Jahren ist es noch möglich viel auszuprobieren, sei es in Praktika oder bei Reisen und Tätigkeiten im Ausland.

Vielen Dank, Herr Weber, für das sehr interessante Interview.