Profis für Azubis

ausbildungsstelle.com interviewt Personalprofis zum Thema Bewerberauswahl und optimale Bewerbung

Oliver Fleidl, Inhaber - DT-Die Tanzschule am Deutschen Theater GmbH

Oliver Fleidl,
Inhaber
DT-Die Tanzschule am Deutschen Theater GmbH

"... Machen Sie sich WIRKLICH klar, wo Ihre Stärken liegen und setzen Sie diese gezielt ein! Lassen Sie sich nicht erzählen, Sie müssten sich verbiegen. Seien Sie authentisch und zeigen Sie, was Sie von anderen unterscheidet. ..."

Firmenprofil DT-Die Tanzschule am Deutschen Theater GmbH »

Interview:

ausbildungsstelle.com: Was zeichnet die Ausbildung in Ihrem Unternehmen aus? Was macht Ihr Unternehmen besonders attraktiv für Berufsstarter?

Oliver Fleidl: Wir bilden zum/zur ADTV-Tanzlehrer/in aus und sind eine der größten Tanzschulen in Süddeutschland. Durch unser breites Kurs-, Service- und Veranstaltungsangebot genießen unsere Auszubildenden eine sehr vielseitige Ausbildung und können nach 3 Jahren weitaus mehr als "Tanzschritte vormachen". Die Ausbildung enthält einen großen Teil Methodik und Pädagogik, Veranstaltungsorganisation und -Durchführung, Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie zielgruppenspezifische Fortbildungen (z. B. Kinder, Best Ager).

ausbildungsstelle.com: Bei Ihnen bewerben sich viele junge Menschen. Welche Kompetenzen, außer guten Noten, setzen Sie voraus?

Oliver Fleidl: Wir legen großen Wert auf Teamfähigkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit. Gerade wenn es "mal zugeht" müssen alle zusammen helfen und schlechte Laune, Streß oder private Probleme dürfen die Atmosphäre nicht beeinflussen. Mit einer regelmäßigen Supervision und einer extrem offenen Kommunikationsstruktur unterstützen wir das. Körperliche Belastbarkeit ist außerdem wichtig, wir arbeiten hauptsächlich im Stehen und die tänzerischen Anforderungen sind hoch. Man muss noch nicht perfekt Tanzen können, um bei uns eine Ausbildung zu beginnen. Aber ein gutes Rhythmus- und Körpergefühl sind unabdingbar.

ausbildungsstelle.com: Auf was achten Sie bei der Bewerbung?

Oliver Fleidl: Ich freue mich immer über ehrliche Bewerbungen. In jeder zweiten steht: "Ich tanze schon seit ich 3 Jahre alt bin". Natürlich ist die Begeisterung fürs Tanzen wichtig. Aber vor allem geht es bei uns darum, Gäste glücklich zu machen und perfekten Service zu bieten. Tanzen ist mehr oder weniger "nur" das Medium dafür. Wenn ich z. B. Praktika sehe, am besten mit einem guten Zeugnis, oder ehrenamtliche Tätigkeiten, ist die Einladung zum Gespräch schon fast sicher.

ausbildungsstelle.com: Wie läuft das Auswahlverfahren bei Ihnen im Hause ab?

Oliver Fleidl: Wir laden alle geeigneten Bewerber zu einem Casting ein. Einen halben Tag lang geht es um Teamfähigkeit, Durchsetzungskraft, Kommunikationsfähigkeit, etc. Natürlich wird auch getanzt, aber nur sehr einfache Bewegungen, vor denen niemand Angst haben muss.

ausbildungsstelle.com: Wie viele Bewerbungen sichten Sie etwa jährlich im Rahmen Ihrer Bewerberauswahl?

Oliver Fleidl: Zwischen 20 und 50.

ausbildungsstelle.com: Was sollten die Bewerber auf jeden Fall beachten?

Oliver Fleidl: Ich freue mich, wenn individuelle Stärken hervorgehoben werden und abzusehen ist, dass der Bewerber sich mit den speziellen Anforderungen des Berufs schon auseinandergesetzt hat. Ich kann nicht verstehen, wenn sich Leute zum Tanzlehrer bewerben und dann große Augen machen, wenn es heißt, dass man bis 23 Uhr arbeitet...

ausbildungsstelle.com: Welche Fehler werden häufig gemacht? Wo stellen Sie Defizite bei Ihren Bewerbern fest?

Oliver Fleidl: Ungefähr ein Drittel der Bewerbungen weisen eklatante Fehler auf. Da ist noch die Anrede der Konkurrenz (bei der man sich auch beworben hat), Daten stimmen nicht überein, Die Bewerbungsmappe hat schon das ein oder andere Frühstück hinter sich und das Foto wird einfach mit dem Lebenslauf in Entwurfsqualität ausgedruckt. Unbedingt die Unterlagen checken!

ausbildungsstelle.com: Wie sieht für Sie der perfekte Azubi aus?

Oliver Fleidl: Gepflegte Kleidung, nicht zu sportlich, aber auch nicht zu konservativ. Eine persönliche Note, ein eigener Stil wird bei uns groß geschrieben! Die Haare müssen ordentlich frisiert sein, wobei auch hier Raum für Kreativität bleibt ;) Als Tanzlehrer stehen Sie im Mittelpunkt, bringen Ärzten, Professoren und Managern Tanzen bei - das gilt es zu berücksichtigen.

ausbildungsstelle.com: Wie meinen Sie, können sich Schulabgänger optimal auf das entscheidende Bewerbungsgespräch vorbereiten?

Oliver Fleidl: Unbedingt auf Umgangsformen achten. Wer gibt wem die Hand, wann setze ich mich hin, welche Fragen sollte ich stellen und welche nicht? Es gibt z. B. vom ADTV aus ein "Anti Blamier Programm", dass speziell auf Bewerbungsgespräche vorbereitet. Eine bessere Vorbereitung gibt es nicht. Für mich ist wichtig, dass der Bewerber sich im Klaren ist, dass auch er checken soll, ob die Stelle und die Firma zu ihm passen. Das ist vielen Bewerbern nicht klar.

ausbildungsstelle.com: Warum nutzen Sie Onlineplattformen wie ausbildungsstelle.com für Ihre Bewerbersuche?

Oliver Fleidl: Wir brauchen Kollegen mit ausgeprägter Medienkompetenz, da wir sehr viel mit Internet und sozialen Netzwerken arbeiten (z. B. www.facebook.com/tanzschule).

ausbildungsstelle.com: Was geben Sie den Schulabgängern ganz persönlich mit auf den Weg?

Oliver Fleidl: Machen Sie sich WIRKLICH klar, wo Ihre Stärken liegen und setzen Sie diese gezielt ein! Lassen Sie sich nicht erzählen, Sie müssten sich verbiegen. Seien Sie authentisch und zeigen Sie, was Sie von anderen unterscheidet.

Vielen Dank, Herr Fleidl, für das sehr interessante Interview.