Profis für Azubis

ausbildungsstelle.com interviewt Personalprofis zum Thema Bewerberauswahl und optimale Bewerbung

zur Übersicht »

Frau Sylke Gutjahr,
Standortleitung Döpfer-Schulen Regensburg GmbH

" Je genauere Vorstellungen Sie von Ihrem Berufsziel haben, vor allem wenn diese auf praktischen Erfahrungen basieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Ihren Wunschberuf wählen."


Interview:

ausbildungsstelle.com: Was zeichnet die Ausbildung in Ihrem Unternehmen aus? Was macht Ihr Unternehmen besonders attraktiv für Berufsstarter?

Frau Sylke Gutjahr: Wir sind "alte Hasen" auf unserem Gebiet und können auf viel Erfahrung zurück greifen.Gleichzeitig sind wir ein innovatives Unternehmen; immer am "Puls der Zeit".Unsere Azubis werden nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ausgebildet und sind für den Start ins Berufsleben bestens gerüstet.

ausbildungsstelle.com: Bei Ihnen bewerben sich viele junge Menschen. Welche Kompetenzen, außer guten Noten, setzen Sie voraus?

Frau Sylke Gutjahr: Wir suchen motivierte Leute die bereit sind,über den eigenen "Tellerrrand" hinaus zu sehen. Neben fachlichem Interesse und der Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, sollten sie auch soziale Kompetenz mitbringen.

ausbildungsstelle.com: Auf was achten Sie bei der Bewerbung?

Frau Sylke Gutjahr: Die Bewerbung sollte natürlich grundsätzlichen Regeln entsprechen, was auch kaum ein Problem darstellt. Die größere Gewichtung liegt jedoch auf dem persönlichen Gespräch.

ausbildungsstelle.com: Wie läuft das Auswahlverfahren bei Ihnen im Hause ab?

Frau Sylke Gutjahr: Bei uns erhalten die Bewerberinnen und Bewerber die Chance zu einem persönlichen Gespräch, denn Zeugnisse sind eine Seite, doch bilden sie kaum das gesamte Kompetenzspektrum eines Bewerbers ab. Dies gilt es im Bewerbungsgespräch heraus zu finden.

ausbildungsstelle.com: Wie viele Bewerbungen sichten Sie etwa jährlich im Rahmen Ihrer Bewerberauswahl?

Frau Sylke Gutjahr: Das ist aufgrund der breiten Palette an Ausbildungsrichtungen die wir anbieten sehr unterschiedlich. Insgesamt ist die Nachfrage jedoch sehr groß.

ausbildungsstelle.com: Was sollten die Bewerber auf jeden Fall beachten?

Frau Sylke Gutjahr: Die Bewerberinnen und Bewerber sollten sich im Vorfeld damit auseinandersetzen, welche und warum gerade diese Ausbildungsrichtung von ihnen gewählt wurde, um das persönliche Gespräch für Detailfragen nutzen zu können.

ausbildungsstelle.com: Welche Fehler werden häufig gemacht? Wo stellen Sie Defizite bei Ihren Bewerbern fest?

Frau Sylke Gutjahr: Nicht immer ist den Bewerberinnen und Bewerbern klar, was sich hinter der gewählten Ausbildung verbirgt und ob dies tatsächlich ihrem angestrebten Berufsziel entspricht.

ausbildungsstelle.com: Wie sieht für Sie der perfekte Azubi aus?

Frau Sylke Gutjahr: Der perfekte Azubi hat sich bewusst für seine Ausbildung entschieden, ist motiviert und hat den nötigen "Biss", auch schwierige Zeiten der Ausbildung gut zu meistern.Eine Ausbildung ist kein Spaziergang, aber Durchhaltevermögen lohnt sich!

ausbildungsstelle.com: Wie meinen Sie, können sich Schulabgänger optimal auf das entscheidende Bewerbungsgespräch vorbereiten?

Frau Sylke Gutjahr: An dieser Stelle würde ich allen Bewerberinnen und Bewerbern raten: " Seien Sie sie selbst!" Überzeugen Sie durch ehrliches Interesse an der Ausbildung, das auf einem klaren Berufswunsch basiert.

ausbildungsstelle.com: Warum nutzen Sie Onlineplattformen wie ausbildungsstelle.com für Ihre Bewerbersuche?

Frau Sylke Gutjahr: Wir hoffen auf diese Weise noch mehr geeignete Bewerberinnen und Bewerber zu erreichen und diese auf ihrem Weg zum Wunschberuf unterstützen zu können.

ausbildungsstelle.com: Was geben Sie den Schulabgängern ganz persönlich mit auf den Weg?

Frau Sylke Gutjahr: Versuchen Sie möglichst genau Ihre Interessen und beruflichen Neigungen herauszufinden. Nutzen Sie dafür unbedingt auch die Möglichkeit verschiedene Praktika zu absolvieren. Je genauere Vorstellungen Sie von Ihrem Berufsziel haben, vor allem wenn diese auf praktischen Erfahrungen basieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Ihren Wunschberuf wählen.