Ausbildungsstelle

Ausbildung zum/zur Erzieher / Erzieherin berufsbegleitend

Anzeige vom: 06.09.2021

Ausbildungsort:
10179 Berlin (Berlin)
Ausbildungsform:
Fachschule
Ausbildungsbeginn:
07.02.2022
Bewerbungsschluss:
21.02.2022
Anzahl:
15
Dauer:
3 Jahre
Schulabschluss:
Abitur
Bewerbungsart:
schriftlich, per Email, online, telefonisch
erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Anschreiben, Lebenslauf, Foto, Abschlusszeugnis

TEILZEIT-AUSBILDUNG

Für alle, die neben der Arbeit oder der Familie studieren möchten, ist das Studium in Teilzeit die optimale Ausbildungsform.

Bei einem Teilzeitstudium arbeiten Sie parallel zur Ausbildung mindestens 19,5 Stunden/Woche in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Im Teilzeitstudium werden die Unterrichtsinhalte an zwei Schultagen pro Woche vermittelt. Das setzt voraus, dass Sie sich motivieren können, selbstständig und strukturiert, mehrere Stunden in der Woche auch zu Hause zu lernen.

Bei der Teilzeit-Studienform gibt es eine Vergütung vom Arbeitgeber, das kann z. B. für Studierende mit Kindern ein wichtiger Aspekt sein. Die gewählte Form passt doch nicht? Ein Wechsel von einer in die andere Studienform kann im Laufe des Studiums auf Antrag erfolgen.

 

BERUFSBILD

Erzieher*innen stellen sich einer der wichtigsten und anspruchsvollsten Verantwortungen, der Betreuung und Erziehung unserer Kinder. Sie sind Brückenbauer auf dem Weg in die  Schule, sind wichtiger Partner für die Eltern und verfügen dabei über charakterliche  Eigenschaften wie Fürsorge, Akzeptanz, Empathie und Teamfähigkeit.

Das in der Ausbildung vermittelte Wissen über kindliches Wachstum, Entwicklungs- und Lernprozesse wird in Praxisphasen unter der Begleitung erfahrener Betreuer umgesetzt. Der Erzieher*innenberuf ist sehr vielfältig und ermöglicht den beruflichen Einstieg in die Arbeit mit Kindern jeglichen Alters, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

 Das Tätigkeitsspektrum ist ausgesprochen vielseitig. Der Beruf ermöglicht den Einsatz in sehr unterschiedlichen Einrichtungen:

    Kinderbetreuungseinrichtungen
    Horte und Heime für Kinder und Jugendliche
    Familien- oder Suchtberatungsstellen
    Tagesstätten
    Wohnheime für Menschen mit Behinderung oder ambulante soziale Dienste
    Kinderkliniken
    Grund- und Sonderschulen oder Internate
    Jugendorganisationen und Interessenvertretungen
    Erholungs- und Ferienheime  

Die Ausbildung kann auch in Voll- oder Teilzeit absolviert werden.

 

ZULASSUNG:

Es gibt unterschiedliche Varianten, zur Ausbildung zugelassen zu werden: 

- Abitur/allgemeine Hochschulreife + 8‑wöchiges Praktikum im sozialen Bereich oder

- Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Sozialpädagogik oder

- Mittlerer Schulabschluss (MSA) + berufliche Vorbildung

und

Ausübung einer beruflichen Tätigkeit in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtungen mit mind. 19,5 Wochenstunden

 

INFOTAGE: 

Um sich ein eigenes Bild von der BEST-Sabel Berufsakademie und dem Berufsbild machen zu können, laden wir regelmäßig zu Infotagen ein. Hier können Fragen gestellt und Eindrücke von unserer Akademie gesammelt werden.  Für weitere Infos zu den Terminen  sowie zur Aubildung finden Sie hier: https://best-sabel.de/berufsakademie-erziehung-soziales/erzieher/

 

 


BEST-Sabel-Bildungszentrum GmbH

BEST-Sabel-Bildungszentrum GmbH
Littenstraße 109
10179 Berlin (Berlin)

Telefon
030 42849191

E-Mail:
beratung@best-sabel.de

Web:
http://www.best-sabel.de

Portfolio
weitere Informationen zum Ausbilder »